Startseite

Informationen zu Corona

Vorgehensweise im Umgang mit der Stadtverwaltung und deren Dienststellen

 

30.03.2021

Jeder wird angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten. 

Maskenpflicht, wo die Einhaltung des Mindestabstand im öffentlichen Raum nicht möglich ist. Kinder bis zum sechsten Geburtstag sind von der Tragpflicht befreit.
Die Maskenpflicht im Bereich des Marktplatzes in Freystadt wird ab 23.02.2021 aufgehoben.

Ab 18. 01.2021, sind in Bayern im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen FFP2-Masken verpflichtend.

Allgemeine Ausgangsbeschränkung: Das Verlassen der Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt (z.B. Arbeit, Einkaufen, Sport und Bewegung).

Ab 31.03.2021 gilt für den Landkreis die nächtliche Ausgangssperre von 22 Uhr bis 5 Uhr, da die 7-Tages-Inzidenz über 100 liegt. Der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung ist untersagt, es sei denn dies wäre begründet (z.B. Arbeit, med. Notfälle). Sollte im Landkreis die 7-Tages-Inzidenz auf drei aufeinanderfolgende Tage  unter 100 fallen, so entfällt die nächtliche Ausgangssperre.

Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen (Marktplatz). 

Die sonstigen Gebote, Verbote und Vorschriften der 12. BayIfSMV bleiben unberührt.

 

Die Stadtverwaltung ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung für den Bürgerverkehr geöffnet.

Für dringende Angelegenheiten sind die Dienststellen unter 09179 94900 oder per Email erreichbar (siehe Infotelefon). Bitte beachten Sie die FFP2-Maskenpflicht in der Stadtverwaltung.

Schließung und Sperrung von öffentlichen Einrichtungen und Plätzen

Die städtischen Einrichtungen wie Jugendtreff, Feuerwehrschulungsräume, Sportplätze, Mehrzweckhalle und Turnhallen bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Bayerische Infektionsmaßnahmenschutzverordnung der Bayerischen Staatsregierung

Auf der Seite www.coronavirus.bayern.de finden Sie auch alle bisher ergangenen und ggfs. zukünftig ergehenden Allgemeinverfügungen des Bayerischen Gesundheitsministeriums.

Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde unter dem Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) Verlängerung von Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie veröffentlicht. Weitere Informationen der Ministerien finden Sie hier.

Im Interesse der gesundheitlichen Vorsorge für die Bevölkerung und der Mitarbeiter und zur Sicherstellung des weiteren Dienstbetriebes bitten wir dafür um Verständnis.

Wir werden die Bevölkerung über die aktuellen Entwicklungen weiter über Pressemitteilungen, unserer Internetseite www.freystadt.de oder Facebook @StadtFreystadt informieren. Unter "Aktuelles aus Freystadt" sind einige informative Links vorhanden.

Bei Frage:
Infotelefon 09179 9490-400
Tel. 09179 9490-0
Fax 09179 941620
Mail info@freystadt.de