Mitfahrerbänke

Anrufsammeltaxi (AST)
A525 Freystadt/Berngau 

Start: 12.12.2021

 

Sie haben keine Fahrgelegenheit oder es fährt kein Bus in die gewünschte Richtung zur gewünschten Zeit?

Dann nutzen Sie die Mitfahrbank!

Die Stadt Freystadt bietet das Mobilitätsangebot „Mitfahrbank“ seit Anfang Oktober 2022 an. In Freystadt, Mörsdorf und Forchheim steht zentral an einer vielbefahrenen Stelle im Ort eine solche Bank mit dem roten Hinweisschild „Mitfahrbank“ und ist mit richtungsweisenden, beweglichen Richtungsschildern ausgestattet.
So funktioniert´s

  1. Sie wählen Ihre Wunschrichtung und arretieren dazu das entsprechende Schild.
  2. Sie warten auf der Bank bis jemand hält.
  3. Sie klären mit der/dem Fahrer/in Ihr Ziel und fahren dann mit, wenn Ihnen der/die Fahrer/in vertrauensvoll erscheint.
  4. Vor dem Einsteigen setzen Sie Ihre Auswahl auf die neutrale Stellung zurück.
  5. Ihre Fahrt endet am vereinbarten Ziel. Es gibt keine weiteren Verpflichtungen.
  6. Versichert sind Sie als Mitfahrer/in – z. B. bei einem Unfall - über die KFZ-Haftpflichtversicherung des/der Fahrer/s/in.

Die Standorte der Mitfahrbänke in der Großgemeinde sind:

Mitfahrbank FreystadtFreystadt

Berchinger Straße in Höhe alter Friedhof
Lageplan Freystadt

Mitfahrbank ForchheimForchheim

Höfener Straße in der Ortsmitte
Lageplan Forcheim

 

Mörsdorf

Mitfahrbank MörsdorfOrtsstraße bei der Abzweigung nach Michelbach
Lageplan Mörsdorf




Was ist sonst zu beachten

  • Bei der Auswahl der Richtung wird signalisiert: Ich möchte nach …. mitgenommen werden. Es handelt sich nicht um einen Fahrdienst vor die Haustüre.
  • Das Angebot zur Mitfahrt erfolgt freiwillig!
  • Ebenso steht es jedem/jeder Mitfahrer/in frei, ein Angebot zur Mitfahrt abzulehnen.
  • Jede/Jeder ist für sich selbst verantwortlich.
  • Die Mitfahrbank ist nicht für Kinder oder Jugendliche unter 16 Jahren gedacht. Eltern informieren bitte entsprechend Ihre Kinder!
  • Die Gemeinden übernehmen keine Haftung.
  • Nutzung und Mitnahme sind kostenlos

Mitfahrbänke verbessern die Mobilität in unserer Region und sind ein Beitrag zu einem guten sozialen Miteinander! Dieses Mitfahrangebot wird in Deutschland in vielen Gemeinden erfolgreich praktiziert.
Erweitert werden soll das Konzept rund um die Mitfahrbänke noch um eine Kenntlichmachung von mitnahmefreundlichen Autofahrer/n/innen mittels eines nach einer Registrierung bei der Stadtverwaltung erhältlichen Aufklebers für die Windschutzscheibe. Damit soll dem Sicherheitsaspekt näher Rechnung getragen werden. Weitere Informationen hierzu sind in Vorbereitung.
Unter folgendem Link finden Sie die Mitfahrbänke im Landkreis Neumarkt 
https://oepnv-neumarkt.de/mitfahrbaenke/