Stadtarchiv

Das Stadtarchiv

Freystadts unvergessliche Geschichte

Zwischen der Geburtsstunde Freystadts und dem heutigen Tag liegen viele Jahrhunderte. Aus dieser langen und bewegten Vergangenheit des Ortes sollte kein Ereignis in Vergessenheit geraten. Deshalb begann der damalige 1. Bürgermeister Josef Greiner nach dem Ende seiner Amtszeit im Jahr 1987 mit dem ehrenamtlichen Aufbau und der Pflege Stadtarchivs. Er sammelte handschriftliche Urkunden und Zeugnisse, bereitete sie auf und bewahrte diese bis 2000 in einem Archivraum im Dachgeschoss des Rathauses auf.

Im Jahre 2001 übernahm Lorenz Zellner die professionelle Pflege des Stadtarchivs. Derzeit lässt er alle Dokumente und geschichtliche Überlieferungen zusätzlich in einer Datenbank erfassen.

Im Zuge der Rathaus-Sanierung lagerte die Stadt das Archiv aus. Heute befinden sich die zusammengetragenen Zeugnisse der Geschichte Freystadts im zweiten Stock der ehemaligen Knabenschule am Marktplatz.

Aktuelles:

Künftig wird das Stadtarchiv wie sie oben bereits sehen können im ehemaligen "Stadlmann-Anwesen", Marktplatz 47, beheimatet sein. Die Umsetzung des ersten Bauabschnittes hierfür startet im März 2020.