Gewerbegebiet Freystadt-Retteloh: Flächen nahe A3/A9

Gewerbegebiet Rettelloh

Gewerbegebiet in Retteloh Etwa einen Kilometer vom Stadtgebiet entfernt liegt das Gewerbegebiet „Freystadt-Rettelloh“ mit einer Fläche von rund 255.000 Quadratmetern. Auf der bereits vergebenen Fläche haben sich Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen niedergelassen. Gerade für die Bereiche Transport und Logistik ist die Lage des Gewerbegebietes Retteloh attraktiv, denn ansässige Firmen profitieren von der Nähe zu den Autobahnanschlüssen an die A3 und A9.

Im Flächennutzungsplan sind weitere 110.000 Quadratmeter als Erweiterungsfläche vorgesehen.

Farbig gekennzeichnete Gewerbeflächen im Bild:

  • Blau = bebaut/verkauft
  • Grau = Erwartungsland

Festsetzungen im Bebauungsplan:

  • Kategorie: GE (Gewerbegebiet)
  • Erlaubte Wandhöhe: 8 Meter
  • Grundflächenzahl (GRZ): 0,7
  • Baumassenzahl (BMZ): 6,0
  • Abweichende Bauweise (A): Die Gebäude können innerhalb der festgesetzten überbaubaren Grundstücksfläche in offener oder geschlossener Bauweise errichtet werden. Die maximale Gebäudelänge ergibt sich aus den im Plan festgesetzten überbaubaren Grundstücksflächen

Auskunft erteilt:

Stadtverwaltung Freystadt
1. Bürgermeister Alexander Dorr
Marktplatz 1
92342 Freystadt

Tel.: 09179 9490-0
Fax: 09179 941620
E-Mail: bgm@freystadt.de

oder

Stadtverwaltung Freystadt
Josef Walter
Geschäftsleiter
M.A. in Public Management, Dipl.-Verwaltungswirt (FH)

Tel.: 09179 9490-100
Fax: 09179 941620
E-Mail: jw@freystadt.de